schule schmal

Skifahrt

Eine Woche von der Schule aus Ski fahren, ein Erlebnis sowie für Anfänger als auch für Fortgeschrittene, welches wir als Sportkurs des 12. Jahrganges erleben durften.

Mit viel Vorfreude und guter Laune starteten wir unsere Zugfahrt Richtung Österreich.

Vor uns standen 5 Tage Ski fahren, mit einer abschließenden Prüfung am letzten Tag, inmitten einer wunderschönen Wintermärchen-Landschaft.

Mithilfe unserer Lehrer, Frau Bente, Frau Leissink und Herrn Kliem, und einem Skilehrer am zweiten Tag lernten wir die Grundlagen des Fahrens ganz schnell!

Mittags verbrachten wir unsere kleine Verschnaufpause auf den Hütten mit leckerem Essen.

Völlig erschöpft und zufrieden kamen wir abends in unserer Jugendherberge an.

Im Laufe des Tages sind wir gestürzt, an der Gruppe unkontrolliert vorbei gefahren.

Aber wir haben uns wieder aufgerafft, Tipps eingeholt und sind besser als vorher weiter gefahren.

Nach dem Abendessen wurde inklusive Lehrer ein netter Abend verbracht.

Also, auch wenn ihr noch nie auf Skiern gestanden seid, nach dieser Woche werdet ihr total begeistert von diesem Sport sein.

{Von Mia Bärnreuther}

Eröffnungsturnier der modernisierten Sporthalle am BRG

Heute – kein – Sport im Klassenraum.

Hinter uns liegen eineinhalb Jahre Sportunterricht im Forum, dem Klassenraum, auf dem Sportplatz oder im Wald. Seit Anfang des Halbjahres haben wir endlich wieder eine nun mit modernster Technik ausgestattete, modernisierte Halle für unseren Sportunterricht zur Verfügung. 

Die Sportfachschaft bedankt sich bei allen Schulmitgliedern für die Unterstützung in den schwierigen Monaten ohne Halle. 

Am 27.02.2020 richtete die Fachschaft Sport ein Eröffnungsturnier aus, bei dem sich alle Schülerinnen und Schüler eingebracht haben. In den Doppeljahrgängen ging es beim Abwurfspiel „Paintball“ um den Sieg, um die Farbe und einfach nur darum Spaß zu haben.

Folgende Farbenteams konnten sich in spannenden Partien durchsetzen: Im Doppeljahrgang 5 und 6 gewann die Farbe Gelb (Klasse 5a und 6a), im Doppeljahrgang 7 und 8 die Farbe Grün (Klasse 7c und 8c) und im Doppeljahrgang 9 und 10 die Farbe Blau (Klasse 9d und 10d).
Auch an dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank an alle Unterstützer dieses Events.

{Text und Fotos M. Stazic} 

Bundesliga Volleyball am BRG – wir trainieren mit den Profis.

Die Klasse 8a hat mithilfe eines Videos die Verantwortlichen des SVG überzeugt und ein Probetraining mit der Bundesligamannschaft gewonnen.  Am 7. Januar trainierte die komplette Mannschaft und der Trainerstab mit unseren Schülern. Die Trainingsstunde war eine Bereicherung auf vielen Ebenen. Im sportlichen Bereich konnten verschiedene Techniken mit viel Spaß erprobt werden. Dabei fand der sprachliche Austausch zwischen den Profis und uns auf Englisch statt, da die Mannschaft des SVG aus zahlreichen ausländischen Spielern besteht.

Im Februar ist die Klasse 8a von der Mannschaft zu einem Bundesliga Meisterschaftsspiel gegen Düren eingeladen worden.  

Der SVG lotet gegenwärtig aus, ob dauerhaft eine Volleyball-AG unter der Regie des SVG am BRG eingerichtet werden soll.

JtfO Tischtennis

Am Donnerstag, den 21.11.2019 nahm die Tischtennisschulmannschaft des BRG an den Kreismeisterschaften
im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia teil. Am Gymnasium Oedeme belegte die Mannschaft den 2. Platz
und konnte sich daher nicht für die weitere Runde qualifizieren.
Folgende Schüler nahmen am Wettbewerb teil: Felix Weber und  Ajanthan Mahendran beide (9c); Max Schümann (10b), Jakob Gade (9b); Ben Luke Dietrisch und Tamay Arikan beide(9a), Marvin Vormaneck (10a)
{M. Stazic}

Sportunterricht einmal anders: Indoor Rowing am BRGS

Am Mittwoch, den 12. Dezember 2018, brachte der Lüneburger Ruderclub Wiking von 1875 vier Klassen und damit ca. 100 Schülerinnen und Schülern des Bernhard-Riemann Gymnasiums das Indoor Rowing nahe. Neben Bewegungsspielen, einem Vortrag über das Rudern und natürlich dem Indoor Rowing selbst, war der Höhepunkt der Doppelstunde die Ergometerstaffel. Teams aus je vier Schülerinnen und Schülern ruderten nacheinander auf dem selben Ergometer. Der Stab musste von einem Sportler zum Nächsten übergeben werden. Jeweils drei Teams traten gegeneinander an. Paul, Lena und Antonia als Coach brachten alle Kinder unter den ohrenbetäubenden Anfeuerungsrufen ihrer Mitschüler zu Höchstleistungen.

In den großen Pausen nutzten viele Schüler die Gelegenheit, das Ergometerfahren beim Forum auszuprobieren.

Insgesamt brachte dieser Tag allen Beteiligten viel Spaß!

[Antonia Hagemann}

Farbensportfest 2018

Am Mittwoch den 13.06. trafen sich alle Schülerinnen und Schüler zum Farbensportfest auf dem Sportplatz. Aus jeder Klassenstufe wurden in den Wochen zuvor ein bis zwei Klassen einer Farbe zugeordnet, die dann in verschiedenen Sportarten gegeneinander antraten.

Neben vielen Mannschaftssportarten wie z.B. Fußball, Volleyball, Beachvolleyball, Brennball und Badminton waren auch viele Disziplinen der Leichtathletik vertreten: Weitsprung, Kugelstoßen, Sprint, Weitwurf, um nur einige zu nennen.

Den Abschluss bildete die Leiterstaffel, bei der aus jedem Farb-Team je ein Junge und ein Mädchen aus jedem Jahrgang eine Staffel-Mannschaft bildeten.

Während die Punkte der einzelnen Wettkämpfe zusammen gezählt und die Sieger ermittelt wurden, gab es wie jedes Jahr ein spannendes Fußballspiel einer Lehrer-Auswahl gegen eine Schülermannschaft, welches die Schüler klar für sich entscheiden konnten.

Anschließend wurden alle Disziplin-Siegern eine Urkunde und eine Medaille überreicht und das Team Grün als Schulsieger ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch!

{Text und Bilder: Juliane Mohrmann}

 

    

 

 

„Geiler Scheiß!“ - Surfkurs Fehmarn

Vom 04. bis 08. Juni sind wir, 23 Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs, gemeinsam mit Herrn Schauermann und Herrn Kliem zum Surfen nach Fehmarn gefahren. Ausgestattet mit Sonnencreme, Badeklamotten und Flipflops ging es am Montag am Bahnhof in Lüneburg mit dem Zug los. Nach einer leicht abenteuerlichen Fahrt in überfüllten Zügen und verspäteten Bussen kamen wir endlich in unserer Unterkunft in Strukkamp auf Fehmarn an. Dann hieß es: „laufen, laufen, laufen“, denn die Surfschule lag leider 4,5 Kilometer von unserem Ferienhaus entfernt. Bevor wir allerdings filmreif auf dem Brett über die wilde Ostsee gleiten konnten, mussten wir uns zunächst ganz uncool in feucht-sandige Neoprenanzüge quetschen, „Riggs“ aufbauen und „Mastfüße“ an Surfbretter schrauben. Im Laufe der Woche lernten wir in regelmäßigen Theorieeinheiten noch weitere Fachausdrücke, sodass wir am Ende des Surfkurses nicht nur sicher Luv (Richtung, aus der die LUFt kommt) und Lee (Richtung, in die der Wind wEHt) unterscheiden, sondern unter anderem auch die einzelnen Segelbestandteile (Unterliek, Schothorn, Gabelbaum, Segeltop  & Co.) betiteln konnten. Hinzu kamen die Übungen auf der Wasser: angefangen von Trockenübungen zur Balance des Segels, über erste Fahrversuche und schließlich etwas schwierigere Lenk- und Wendemanöver. Das lange Laufen hatte sich definitiv gelohnt, denn unser Surfrevier war sowohl für Anfänger als auch für die wenigen Fortgeschrittenen unter uns perfekt geeignet. Selbst die anfänglichen Gleichgewichtsprobleme waren dank knietiefem Wasser, schützendem Neoprenanzug und strahlendem Sonnenschein kein Drama. Auch wenn wir nur drei Stunden täglich auf dem Wasser verbracht haben, waren wir danach alle erschöpft und dankbar für die ausgeliehenen Fahrräder, die den Heimweg verkürzten, sowie für ein sättigendes Abendessen, das liebevoll von unseren wechselnden Kochgruppen zubereitet wurde. Highlight der Woche war dabei natürlich das Grillen am Donnerstag, um unsere bestandenen Surfscheine und guten Sportprüfungen zu feiern. Neben allen Anstrengungen des Surfens blieb uns in den vier Tagen auch genug Zeit um in kleinen Gruppen mit dem Fahrrad und zu Fuß die Umgebung unserer Unterkunft zu erkunden, Ausflüge an den Strand zu unternehmen und den Sonnenuntergang über dem Meer zu genießen. So waren wir uns am Ende einig, dass die Woche insgesamt sehr lehrreich und interessant war, besonders weil wir als Gruppe sehr gut zusammen gelernt und gearbeitet haben und einfach eine geile Zeit hatten!

{H. Schauermann}

Farbensportfest 2017

Auch in diesem Jahr zeigten unserer Schüler bei strahlendem Sonnenschein neben herausragenden Einzelleistungen vor allem auch Teamfähigkeit in den Mannschaftssportarten und beim Anfeuern ihrer Klassenkameraden aber auch der anderen Schüler ihrer Farbe.

Eine durchweg tolle Veranstaltung. 

{Fotos: R. Wiese, Jaden Ernst}

Schiffshebewerk-Volkslauf Scharnebeck

Wann: 19.03.2017 (Sonntag), 11:30 Uhr (60 min. vorher da sein)
Wo: Start & Ziel: Schulzentrum Scharnebeck, Duvenbornsweg, 21379 Scharnebeck
Strecke: 4600m-Lauf  
AuszeichnungenDie Siegerehrung findet ab ca. 13:30 Uhr statt
Wichtiges: Jeder Teilnehmer erhält eine Erinnerungsmedaille & Klassenwertung
Die sieben besten Schüler/Schülerinnen kommen in die Wertung. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt! 
 
Bisher sind 238 Schüler und zwei Lehrkräfte angemeldet 

Skikurs 2016

Der Skikurs, der erstmalig im Jg.11 als Oberstufensportkurs angeboten werden konnte, war ein voller Erfolg.

Vom 31. Januar bis zum 06. Februar ging es mit dem Zug nach Hirschegg (Kleinwalsertal/Österreich) dicht an der Deutschen Grenze nahe Oberstorf. Dank der sehr guten Organisation von Frau Leissink und der Unterstützung von Herrn Kliem verlief die Fahrt und der Aufenthalt reibungslos. Zusammen machten sie den Skikurs zu einer wahren Freude.  „Sauguat“ lautete das Urteil des Skilehrers, der alle fünf Skitage für die 20 Schüler zuständig war. Am Ende konnten alle mit ihrer Leistung zufrieden sein, alle Anfänger konnten erfolgreich eine rote Piste (mittlerer Schwierigkeitsgrad) befahren und die Fortgeschrittenen konnten ihren Fahrstil perfektionieren.

Die abschließende Leistungsbewertung war somit für alle leicht zu meistern. Dies gelang nicht zuletzt durch traumhafte Pisten, Pulverschnee und die humorvollen Anleitungen im alpinen Skisport. Auch die Vorbereitung im ersten Halbjahr hatte sich bezahlt gemacht, einerseits war die Fitness von Vorteil, andererseits waren auch die theoretischen Kenntnisse wichtig. Wenn die Ski abgeschnallt wurden stand der Spaß und die Gemeinschaft im Mittelpunkt, z. B. bei gemeinsamen Spieleabenden oder einer nächtlichen Schneeballschlacht. Am Ende eines jeden Tages fielen alle müde, in der urig eingerichteten Hütte, in ihre Betten. Das abschließende Fazit aller Beteiligten lautete: Die Woche war definitiv zu kurz.

{Text: Jonathan Neuhold   Bilder: Robert Bröcker}

Das Farbensportfest 2014

Das Farbensportfest kann in diesem Jahr nur als voller Erfolg gewertet werden. Bei angenehmer Hitze und strahlendem Sonnenschein konnten sich wieder viele unserer Schülerinnen und Schüler beweisen und für sich, ihre Klasse und/oder ihre Farbe Erfolge einfahren.

Traditionell stand nicht nur der individuelle Wettkampfgedanke im Vordergrund, sondern der Zusammenhalt innerhalb der farblich fragmentierten Gemeinschaft.

Hier noch ein paar fotografisch festgehaltene Impressionen.  

 

Oberstufenkurs Basketball

Der Oberstufenkurs Basketball findet nicht statt, da die Schülerrücktrittszahlen keine 9 Kurse für die beiden Jahrgänge zulassen. In der Datei können die Schüler, die Basketball gewählt haben, sehen in welchen Kurs sie neu eingeteilt wurden.

{Karohs}

© Alle Rechte vorbehalten