schule schmal

Achtung!!!!! Erste Hilfe!!!!!

Leitung: Frau Peschke
Ort/Raum: D 228
Zeit: Montags, 14-tägig, 7. und 8. Stunde

Die AG richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 – 9. Während der AG werdet ihr einen Erste -Hilfe-Kurs absolvieren und seid dann in der Lage, verletzten Menschen zu helfen.

Nach der Ausbildung macht ihr dann Dienst bei Sportfesten und anderen Veranstaltungen unserer Schule und kümmert euch um kleinere Verletzungen, die in der Pause passieren.

In den AG-Stunden bekommen wir Besuch von sehr interessanten Menschen, die im Bereich Sanitätswesen beschäftigt sind.

Weiterhin werden wir die Notaufnahme des Krankenhauses in Lüneburg besuchen um zu sehen, wo die Verletzten, die mit einem Rettungswagen abgeholt werden, bleiben. Auch ein Besuch der Rettungsleitzentrale beim Landkreis Lüneburg steht auf dem Programm.

Der Kurs findet am Montag in der 7. und 8. Stunde im Biologieraum statt. Es gibt keine Teilnehmerbegrenzung.

{Ilona Pescke}

Neue Schulsanitäter

Auch in diesem Jahr  wurden wieder neue Schulsanitäter ausgebildet.  Nachdem die Schüler für ein halbes Jahr montags in der 7./8. Stunde an der Schulsanitäts-AG teilgenommen hatten, erfolgte dann die Ausbildung  am 13. und 16. Juni. Unter der Leitung von Frau Susanne Ostermann von Deutschen Roten Kreuz wurden unsere Schüler nach dem MESI-Konzept (Medizinische Erstversorgung mit SelbsthilfeInhalten) über 12 Stunden geschult.

Um die zukünftigen Schulsanitäter/innen bestmöglich auf ihre bevorstehende Aufgabe vorzubereiten, waren die Inhalte des Kurses daher sehr stark auf typische Erste-Hilfe-Situationen im schulischen Alltag bezogen und durch viele praktische Übungen ergänzt. Ein Schwerpunkt des Kurses wurde auf die Herz-Lungen-Wiederbelebung gelegt. Die Kursteilnehmer/innen erprobten an speziellen Torso-Attrappen die Wiederbelebung einer leblosen Person. Da im schulischen Alltag oft Verletzungen mit Knochenbrüchen und mehr oder minder stark blutenden Wunden auftreten können, lag ein weiterer Schwerpunkt des Kurses auf dem korrekten Anlegen von Verbänden.

 

Um die durchgespielten Übungssituationen möglichst realistisch zu gestalten, kam hierbei der sogenannte „Notfall-Schmink-Koffer“ zum Einsatz. Frau Ostermann schminkte zur Freude der Schüler Wunden und Verletzungen, die dann von den Teilnehmern versorgt wurden.

{Ilona Peschke}

© Alle Rechte vorbehalten