schule schmal

Besuch in Derby 2017

Am Sonntag, den 19.03.2017 erwarteten Frau Bosse und Frau Koppenhagen die 25 Schülerinnen und Schüler am Lüneburger Bahnhof. Obwohl das Treffen bereits um 6 Uhr stattfand, schien niemand müde zu sein. Der Abschied von den Familien war kurz und schmerzlos, die Reise mit Bahn, Flugzeug und Bus gekennzeichnet von Vorfreude und die Ankunft an der Derby Grammar School aufregend. Endlich den Austauschpartner wiedersehen und seine Familie kennenlernen! So wurde der erste Tag gemeinsam in der Familie verbracht.

Da am Montag die Schulversammlung in der Assembly Hall ausfiel, machten wir uns um 8:55 Uhr direkt auf den Weg zum West Midland Safari Park, wo wir zuerst direkt aus dem Bus unter anderem Giraffen, Löwen, Nashörner und Zebras bestaunen und danach noch den kleinen, angrenzenden Freizeitpark besuchen konnten. Später trafen sich alle mit Familien in der Cafeteria der Schule zum Quiz Abend, bei welchem unser Wissen über Deutschland auf die Probe gestellt wurde. (8A)

Am Dienstag sind wir zum Warwick Castle gefahren. Das ist ein großes Schloss mit einem Dungeon. Dieses  war sehr gruselig, aber es war auch ein bisschen lustig, da wir nicht alles verstehen konnten. (8B)

Der Ausflug am Mittwoch führte uns zum Black Country Museum. Dieses Freilichtmuseum besteht aus einer detailgetreu nachgebauten Stadt des 19./20. Jahrhunderts, mit Häusern die teils aus dieser Zeit stammen und an ihrem ehemaligen Standort abgebaut wurden, um im Black Country Museum wieder aufgebaut zu werden. Auch wurde einem in einer alten Mine die harte Arbeit, die Männer, Frauen und auch Kinder zu tun hatten, näher gebracht. Durch diese Führung bekam man auch einen Einblick in das Privatleben und die Traditionen beziehungsweise die Lebensweise zu dieser Zeit und so mancher war froh im 21. Jahrhundert leben zu dürfen.... Auch wurden in der Mittagspause die dort selbst hergestellten Fish and Chips von jedem probiert... (8C)

Am Donnerstag waren wir erst in der Gladstone Pottery, dort wurde uns die Herstellung von Ton und die Weiterverarbeitung zu Porzellan näher gebracht, was in dieser Manufaktur seit nun schon mehr als 230  Jahren betrieben wird. Heute dient sie allerdings nur noch als Museum.

Anschließend, nach einem gemeinsamen Lunch in der Schule, haben wir dann noch das Rolls-Royce-Werk besichtigt, wo uns 90 Jahre die Weiterentwicklung von Motoren und Rotoren der Rolls-Royce Flugzeuge ausgiebig nähergebracht wurden. (8D)

Am letzten Tag unserer wundervollen Reise waren wir in der ersten Schulstunde mit in den Klassen unserer Gastschüler. Danach sind wir in die City von Derby gefahren und haben die Derby Cathedral angesehen. Später sind wir shoppen gegangen und dann fuhren wir zurück zur Derby Grammar School.

Durch den Austausch sind wir alle zusammengewachsen und haben viele neue Freundschaften geknüpft. Deswegen fiel uns allen der Abschied sehr schwer und nach unserem Gruppenkuscheln, inklusive vielen Tränen, haben wir uns dann mit den Worten von Frau Kopenhagen:„Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ihr in den Sommerferien wieder im Flugzeug sitzt!” auf den Rückweg nach Manchester zum Flughafen gemacht. (8L)

Fotos und Text durch die jeweils am Ende eines Absatzes angegebene Klasse. 

© Alle Rechte vorbehalten